Roher Kaffee Erfahrungen

was versteht man unter Roher Kaffee

Eigentlich stammt diese Art des Kaffees aus dem arabisch sprachigen Raum. Green Coffee ist nicht wie der hier zu lande schon weitverbreite grüne Tee ein einzigartiges Getränk.Seinen Namen hat der green coffee durch die Tatsache, dass es sich dabei um die rohen Bohnen handelt, welche die charakteristische grüne Farbe tragen. Beim Verarbeitungsprozess gibt es keine großen Unterschiede, die rohen Bohnen werden letztendlich auch zermahlen und erhitzt. Es kommt dabei lediglich zu einer schwachen Aromaentfaltung. Der Fakt, dass jene Variante einen sauren Duft und Beigeschmack hat, behinderte den Durchbruch bis dato. Sehr viele Firmen benutzen für ihre Produkte grüne Kaffeebohnen als Produktzusatz. Green Coffee ist als Extrakt-, Kapsel- und Pulverform bei zahlreichen Anbietern erhältlich, wie z.B. mycoffeedream.com.

Abgebildet:Grüner Kaffee

Hat grüner Kaffee wirklich einen positiven Effekt auf eine Diät?

So musste man nicht lange warten bis das neue Getränk, green coffee bzw. grüner Kaffee, aus den USA nach Deutschland überschwappte. Der bemerkenswerte Hype entstand aufgrund der Tatsache, dass green Coffee beim Abnehmen förderlich sein soll. Diverse Tests haben bereits den Beweis geliefert, dass diese Aussage korrekt ist. An einer U.S. amerikanischen Universität wurden mehreren Studienteilnehmern mit Übergewicht über eine Dauer von mehreren Monaten Chlorogensäure-Kapseln appliziert. Jene Testreihe wurde in mehrere verschiedene Abschnitte gesplittet. Dabei führten jene Studienteilnehmer über eine bestimmte Zeitspanne eine starke Dosis zu sich, gefolgt von einer sehr schwachen Dosierung und in der 3. Phase wurden nur Scheinmedikamente verabreicht.
Die Studien haben ergeben, dass der Effekt des grünen Kaffees bei nahezu allen Probanden gleich ist. Deshalb verlor jede Testperson an die zehn Kg Gewicht, während sie an ihren Lebensgewohnheiten wie Sport und Essen nichts geändert haben. So wurde desweiteren belegt, dass am meisten Körpergewicht in der Phase mit hoher Konzentration abgenommen wurde und der KFA verringert werden konnte.

Nicht bestätigte Effekte von grünen Kaffeebohnen

Grünen Kaffeebohnen wird nachgesagt, das Risiko einer Alzheimererkrankung zu reduzieren. Außerdem gäbe es angeblich gute Einflüsse bei Diabetes Typ-2 erkrankten Menschen. Allerdings gibt es für diese Theorien keine ausführlichen Studienreihen, welche diese Resultate so wirklich beweisen könnten.

Dosis von grünen Kaffeebohnen

  • Erwachsenen mit Problemen bei Bluthochdruck wird eine Menge von 190mg täglich empfohlen.
  • Gewichtsreduzierung: es wird eine tägliche Dosis von 215mg vorgeschlagen

Nebeneffekte von grünen Kaffeebohnen

Bei Aufnahme über den Mund und richtiger Dosierung konnten bei Testreihen überhaupt keine beunruhigenden Wirkungen festgestellt werden. Nur vom Inhalieren von grünem Kaffee raten die Ärztekammern ab. Die grüne Kaffeebohne hat genauso den Wachmacher Koffein und damit auch die schädliche Wirkungen. Der Wachmacher Koffein kann Hektik, Probleme beim Schlafen, Magendarmbeschwerden, hohen Puls und noch einige schädliche Effekte haben. Mediziner raten schwangeren Frauen davon ab, rohen Kaffee zu verzehren.

Mehr Infos auf healthfoodpost